Sportjugend Hessen e.V. unter den drei Gewinnern!

Für ihr Projekt "Sport und Flüchtlinge" wurde der Sportjugend Hessen e.V. am 27.11.2018 in Brüssel als einem der drei Gewinner der #BeInclusive EU Sport Award verliehen. Der Preis zeichnet europäische Sportorganisationen aus, die im Einsatz für soziale Inklusion herausragende Leistung gezeigt haben. Insgesamt 111 Projekte wurden eingereicht, die Sportjugend Hessen und weitere acht Sportorganisationen schafften es in die engere Auswahl.

Teaser bild BeInclusive EU Sport Awards.png

Der Preis zeichnet europäische Sportorganisationen aus, die im Einsatz für soziale Inklusion herausragende Leistung gezeigt haben.

Der BeInclusive EU Sport Award wurde letztes Jahr von Kommissar Navracsics ins Leben gerufen, um, wie er sagt, "das hervorragende Engagement und die exzellente Arbeit der Sportorganisationen zu würdigen, die sich in ganz Europa für die soziale Teilhabe durch Sport einsetzen. 

Die Sportjugend Hessen, Hessens größter Jugendverband im Landessportbund Hessen e.V , besteht aus 830.000 sportbegeisterten jungen Menschen in insg. 7.745 Vereinen und setzt sich mit einem vielfältigen Angebot für Jugendliche ein. So unterstützt der Verband etwa durch seine Teilnahme am hier ausgezeichneten Programm "Sport und Flüchtlinge" Menschen, die sich mit der Herausforderung eines komplett neuen Umfeldes konfrontiert sehen. Durch ein vielfältiges Bewegungs- und Sportprogramm sollen sie in ihren Städten und Gemeinden schnell und unkompliziert Fuß fassen können.

Die Sportjugend bietet ihren Mitgliedern darüber hinaus zahlreiche Aus- und Fortbildungen im Bereich der Qualifikation für Jugendarbeit, sowie ein umfassendes Beratungs- und Informationsangebot. Übergeordnetes Ziel ist dabei stets die Förderung einer demokratischen und diskriminierungsfreien Gesellschaft.