Lettische Grüße aus Liederbach

Die europäische kulinarische Rezeptesammlung möchten wir mit der lettischen Sammlung fortsetzen, denn die längste Nacht und gleichzeitg der kürzeste Tag des Jahres wird der Montag, der 21.12.2020 sein. Dieser Tag wird Wintersonnenwende und in lettisch Ziemas saulgrieži genannt. Laut den Traditionen der alten Letten wurde an diesem Tag die Wiedergeburt der Jungfrau-Sonne gefeiert, ein Symbol für die Sonnenwende, nach der die Tage immer länger werden.

TeaserRezeptesammlungLettland.JPG

Online-Rezeptesammlung des hessischen Europanetzwerks

Die zweite kulinarische Inspiration für die kommende Woche hat uns die Gemeinde Liederbach am Taunus mit ihrer lettischen Partnergemeinde Saldus zur Verfügung gestellt. Ein besonderer Dank an dieser Stelle an den Freundeskreis Europäische Partnerschaften Liederbach e.V.

Die Gemeinde Liederbach am Taunus, mit ihren rund 9.200 Einwohnern, liegt im Main-Taunus-Kreis, wenige Kilometer von Frankfurt am Main entfernt. Liederbach pflegt vier europäische Partnerschaften und eine innerdeutsche. Informationen hierzu haben wir in einer Datei zum Herunterladen zusammengestellt.

Heute möchten wir Ihnen die Partnerschaft mit der Gemeinde Saldus in Lettland vorstellen.

Die Gemeinde Saldus in Lettland (deutsch: Frauenburg) zählt rund 11.500 Einwohner und gehört zum historischen Gebiet Kurland (lettisch Kurzeme). Die Stadt liegt zwischen Riga und Liepaja und breitet sich zu beiden Seiten des Ciecere-Flusstals inmitten einer hügeligen Landschaft aus. Schon im 13. Jh. befand sich am Saldus-See eine kurische Burg. Um diese »Frauenburg« entstand ein Dorf, das bereits im 16. Jh. eine Kirche erhielt.

Wie es zu der Partnerschaft kam: Der Initiator der Partnerschaft war die französiche Gemeinde Villebon-sur-Yvette, die damals schon eine partnerschaftliche Beziehung mit Saldus pflegten. Der damalige, leider schon verstorbene Bürgermeister von Villebon-sur-Yvette Gérard Nevers machte den Liederbachern den Vorschlag, Kontakte mit Saldus zu knüpfen. Aus den ersten Kontakten im Jahre 1994 entwickelte sich eine immer enger und freundschaftlicher werdende Beziehung, sowohl zwischen den „Rathäusern“, den Gemeindevertretern als auch zwischen Vereinen und einzelnen Bürgern. 2004 fand in Liederbach eine große Verschwisterungsfeier statt.

Viele weitere Informationen zu Liederbach und seinen Partnerschaften entnehmen Sie dem Internetauftritt der Gemeinde, insbesondere des Freundeskreises Europäische Partnerschaften Liederbach e.V. unter www.fep-liederbach.de.

Lettische Küche

Lettland hat sehr reiche Esstraditionen, weil das Land in den vorigen Jahrhunderten von Völkern aus dem Osten und Westen beeinflusst worden ist. Die lettische Küche hängt von der Saison ab, weil hier die vier Jahreszeiten intensiv erlebt werden, von denen jede ihre eigenen besonderen Produkte und Genüsse bietet.
Auf der Speisekarte sind viele Gerichte mit Zutaten aus Wald, Gewässern, Wiese oder dem heimischen Anbau, z.B. Kartoffeln mit Hering und Quark, geräuchertes Fleisch und geräucherte Fische, gemischter Salat Rasols, kalte Suppe, Fischsuppe oder Sauerkrautsuppe, Waldpilzsoße, Blutwurst, Graupenbrei mit Kartoffeln, Schweineschenkel mit Sauerkraut, das einer Quiche ähnliche Gericht Sklandu rauši und ein geschichtetes Roggenbrot-Dessert. Der Eintopf wird ebenfalls oft in den lettischen Kochtöpfen zubereitet. Und gerne schmecken die Letten ihre Gerichte mit viel Sahne ab.

Lettische Traditionen

Weihnachten in Lettland wird ebenso traditionell gefeiert wie in Deutschland. Das Wichtigste an diesem Feiertag ist die gemeinsame Zeit mit der Familie. Der Tisch zur Weihnachtszeit ist der reichste, denn uns wird berichtet, dass bei einer traditionellen lettischen Mahlzeit zwölf verschiedene Gerichte auf dem Tisch stehen sollten.

Eines der Gerichte sollte in jedem Falle „Graue Erbsen mit Speck“ sein – je mehr Sie davon essen, desto weniger Tränen und Leiden erwarten Sie im nächsten Jahr. Dazu gibt es Speckpiroggen, Schweinskopf mit gelben Erbsen und Kartoffeln, meist als Pell- oder Salzkartoffeln. Es werden Braten sowie Sauerkraut gereicht und Pfefferkuchen gebacken.

Wir haben für Sie drei Gerichte zusammengestellt, die Sie gerne herunterladen können. Viel Freude beim Nachkochen!

Lettische Sprache

Die lettische Sprache gehört zum baltischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie (wie z. B. auch Litauisch). Die einzelnen baltischen Sprachen sind so unterschiedlich, dass sie weitestgehend nicht gegenseitig verständlich sind. Diese Sprache ist nicht, wie manche meinen, mit der russischen Sprache verwandt, obwohl es natürlich Einflüsse aus der russischen Sprache gibt – schon durch die lange Zugehörigkeit zur Sowjetunion und den relativ hohen Anteil von aus Russland stammenden Einwohnern in Lettland.

Der Freundeskreis Europäische Partnerschaften Liederbach hat für Sie eine kurze Übersicht wichtiger Vokabeln zusammengestellt, die Sie gerne bei Ihrem nächsten Besuch in Lettland anwenden können.