Hessischer Europaempfang 2019

Die Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund Lucia Puttrich und der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BstU) Roland Jahn haben an den Mauerfall in seiner europäischen Dimension erinnern.

Europaministerin Puttrich begrüßt die Gäste des Hessischen Europaempfangs. Foto Karsten-Socher_de.jpg

Hessischer Europaempfang 2019 in Kassel
Europaministerin Puttrich

Ziel des Europaempfanges ist es, zentrale Fragestellungen der Europapolitik aufzugreifen und darüber hinaus auch das Augenmerk auf bedeutende Entwicklungen in Gesellschaft, Wissenschaft und Forschung zu richten. 

In 2019 jährt sich die Öffnung der innerdeutschen Grenze zum 30. Mal. Diesem herausragenden Ereignis widmet die Hessische Landesregierung die Veranstaltungsreihe „Wir leben Freiheit“, zu der auch der diesjährige Hessische Europaempfang zählt.

Die Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund Lucia Puttrich und der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BstU) Roland Jahn haben an den Mauerfall in seiner europäischen Dimension erinnert. Dabei stellten sie heraus, dass Freiheit und Courage, Grundfeste der friedlichen Revolution des Jahres 1989, keineswegs selbstverständlich sind. Im Fokus stand auch das 15-jährige Jubiläum der Osterweiterung der Europäischen Union, die ohne die deutsche Wiedervereinigung nicht möglich gewesen wäre.

Wenn Sie am nächsten Empfang teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an eu-veranstaltungen@stk.hessen.de

Downloads: 

Europaministerin Puttrich lädt ein zum Hessischen Europaempfang in Kassel. Festredner ist der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn