Veranstaltungen in ganz Hessen

Vom 1. bis zum 9. Mai fand die Europawoche 2021 statt. In vielfältigen Formaten setzten sich in dieser Zeit ganz unterschiedlichen Akteuren für die europäische Idee ein - auch während der Pandemie. So entwickelten zahlreiche Europa-Vereine, Schulen und Initiativen digitale Formate, um für Europa zu werben.

Europaministerin Lucia Puttrich eröffnete die Europawoche symbolisch für ganz Hessen Sie gab den Start zur „Ode an die Freude“, die gleichzeitig auf den Glockenspielen der Marktkirche zu Wiesbaden, der Alten Nikolaikirche in Frankfurt am Main und der Karlskirche in Kassel erklang. Die Europahymne stimmte so auf die Europawoche 2021 in Hessen ein.

Die Ministerin nahm den Beginn der Europawoche zum Anlass, sich für das große Engagement zu bedanken. „Hessen ist ein Land der Europäerinnen und Europäer. Das Engagement, sich für die europäische Idee einzusetzen, ist ungebrochen. Ich danke allen, die sich trotz der widrigen Umstände nicht entmutigen lassen und sich weiterhin mit großer Leidenschaft der europäischen Sache verpflichtet fühlen. Die EU wird auch diesen Krisen-Stresstest bestehen!“ 

Mehr dazu finden Sie hier:

Ausgewählte Termine waren:

  • Musik verbindet Hessen und Tschechien: Digitales Austauschkonzert
  • Digitalisierte Lernwerkstatt "Nachbar Deutschland - Ein Mitgliedsstaat der EU"
  • Europawoche online: Gemeinsam für Europa - offen für die Welt!
  • Der europäische Green Deal - ein Fahrplan für eine nachhaltige EU-Wirtschaft

Informationen

Europawoche 2021

Logo Europawoche 2020
Rückblick
Während der Europawoche 2020 fanden zahlreiche Veranstaltungen in digitaler Form statt. Hier finden Sie eine Übersicht von ausgewählten Veranstaltungen.