Was ist für Vereine und kleine Organisationen wichtig?

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in allen EU-Mitgliedsstaaten. Auch ein gutes Vierteljahr später besteht vor allem in Vereinen und kleineren Institutionen noch vielfach Unsicherheit, welche Auswirkungen die DSGVO auf die tägliche Arbeit hat und wie sie angewendet werden muss. Das Europanetzwerk hat aus diesem Grund am Montag bei einer netz|WERK|statt über die DSGVO informiert. Die Veranstaltungsreihe netz|WERK|statt bietet den Partnern des Europanetzwerks eine Arbeitsatmosphäre zu ausgewählten Themen.

DSGVO, Gruppenbild, 17.09.2018.jpg

Das Europanetzwerk hat am Montag, 17.09.2018 bei einer netz|WERK|statt über die DSGVO informiert.
Europa - netz|WERK|statt in wortreich Bad Hersfeld

„Daten sind der wertvollste Rohstoff in der digitalen Welt des 21 Jahrhunderts. Die DSGVO soll die Daten der Bürgerinnen und Bürger vor Missbrauch schützen. Dabei geht es in allererster Linie um die weltweiten Datensammler, die mit der Analyse und dem Verkauf von Informationen Millionen verdienen. In den kleinen Vereinen ist aber die Sorge groß, seit Inkrafttreten der DS-GVO etwas falsch zu machen. Mir ist sogar zu Ohren gekommen, dass einige Ehrenamtliche aus Sorge vor Konsequenzen schon das Handtuch geworfen haben. Wir wollen heute zur Aufklärung und zur Beruhigung beitragen und konkrete Hilfestellung geben“, sagte der hessische Europastaatssekretär Mark Weinmeister zur Eröffnung der netz|WERK|statt in der Wissens- und Erlebniswelt wortreich in Bad Hersfeld (Landkreis Hersfeld Rotenburg). Yvonne Herzog, die beim Hessischen Datenschutzbeauftragten insbesondere Vereine zur DSGVO berät, und Dr. Alexander Seitz, Abteilungsleiter Recht und Verfassung in der Hessischen Staatskanzlei und selbst in einem Sportverein aktiv, boten danach einen Einblick in die Hintergründe der DS-GVO und beantworteten praktische Fragen. Die Teilnehmer nutzten im Anschluss die Gelegenheit zum Austausch zu diesem und weiteren Themen.

Hintergrund

Die Hessische Europaministerin Lucia Puttrich hat das Europanetzwerk in den vergangenen Jahren als Austauschplattform über europapolitische Themen in Hessen geknüpft. Das Netzwerk besteht derzeit aus mehr als 400 Vereinen, Kommunen und Institutionen mit europäischem Hintergrund. Weitere Informationen finden Sie dazu im Internet unter https://europanetzwerk.hessen.de.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Dr. Michael Horn
Telefon: +49 611 32 38 09
E-Mail: michael.horn@stk.hessen.de

Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund
Georg-August-Zinn-Straße 1
65183 Wiesbaden