Gründe

Centerpage Gute Gründe für die EU - Teil 5

60 Gründe für die EU
Ein vielfältiges Warenangebot, faire Preise und mehr Jobs dank des gemeinsamen Binnenmarkts
Der europäische Binnenmarkt ist 1993 in Kraft getreten. Das Warenangebot ist seitdem bunter und vielfältiger geworden. Durch den Wettbewerb und das Ende nationaler Monopole sind viele Güter und Dienstleistungen günstiger als zuvor.
60 Gründe für die EU
Europa macht das mobile Internet erschwinglicher
Wer hat das nicht schon erlebt: Man sitzt im Urlaub am Strand und telefoniert vergnügt nach Hause oder liest seine Mails und lädt Fotos hoch. Und ein paar Wochen später bekommt man einen Schock beim Blick auf die Handy-Rechnung. Die EU steuert seit Jahren dagegen – mit Erfolg: Ab dem 15. Juni 2017 werden alle Europäerinnen und Europäer in der EU reisen können, ohne Roaming-Gebühren zu zahlen.
60 Gründe für die EU
Europa macht das Fliegen sicher, günstig und nachhaltiger
Mal eben nach Madrid fliegen? Das Wochenende in London verbringen? Dank Wettbewerb unter den Fluggesellschaften ist das heute kein Problem mehr. Die Preise sind in den letzten Jahren gepurzelt, und zwar durch die von der EU-Kommission verordnete Liberalisierung. Außerdem hat Brüssel die Rechte der Fluggäste gestärkt.
60 Gründe für die EU
Die EU senkt die Bankgebühren und die Kosten für den Kreditkarteneinsatz
Was kostet ein Konto? Muss der Einsatz der Kreditkarte wirklich so teuer sein? All diese Punkte hat die EU-Kommission unter die Lupe genommen. Die neuen EU-Vorgaben spürt der Verbraucher direkt im Portemonnaie.
60 Gründe für die EU
Die EU macht Medikamente preiswerter
Das Geschäft mit der Gesundheit ist eine sensible Angelegenheit. Strenge Regeln verhindern deshalb Rabattschlachten und Dumpingpreise. Dank mehrerer Urteile des Europäischen Gerichtshofs ist der europäische Arzneimittelmarkt durchlässiger geworden. Mehr Wettbewerb heißt günstigere Preise.