Vojvodina in Serbien

Die Europäische Kulturhauptstadt 2021 live erleben und die historischen Gassen der Stadt Novi Sad erkunden, ist zwar für uns aktuell nicht möglich. Aber wir haben eine Lösung zum Überbrücken unserer Reiselust gefunden. Überzeugen Sie sich selbst!

NoviSad_AdobeStock_228011878.jpg

Sammlung virtueller europäischer und internationaler Kulturangebote
Novi Sad in der Region Vojvodina

Die Region Vojvodina ist der nördliche Landesteil Serbiens. Ihre Hauptstadt ist Novi Sad – nach Belgrad die zweitgrößte Stadt Serbiens. Die Vojvodina wird von drei großen Flüssen durchlaufen. Die Donau bildet zunächst die Staatsgrenze zum Westen hin und fließt dann durch die Provinz hindurch. Vom Norden her verläuft die Theiß und von Westen fließt die Save auf die Donau zu, die beide außerhalb der Vojvodina bei Belgrad letztlich in diese münden. Die Donau unterteilt in Richtung Osten Serbien einerseits in Zentralserbien und andererseits in die Provinz Vojvodina.
Weitere wichtige Städte sind Ruma, Inđija, Sremski Karlovci und Sremska Mitrovica in Syrmien; Subotica, Sombor, Vrbas, Bačka Topola und Bačka Palanka in der Batschka und Zrenjanin, Kikinda, Pančevo und Vršac im Banat.

Mehr Informationen zur Partnerschaft zwischen Hessen und Vojvodina in Serbien erhalten Sie auf der Internetseite der Hessischen Staatskanzlei unter www.staatskanzlei.hessen.de.

Wir nehmen Sie auf die virtuelle Reise in die Partnerregion Vojvodina mit und haben für Sie interessante Kulturmöglichkeiten zusammengestellt:

  • Das Museum von Vojvodina wurde vor 170 Jahren gegründet und ist einer der größten Museumskomplexe in Serbien. Es beherbergt ein reiche Sammlung von rund 400.000 Austellungsstücken und eine Bibliothek mit über 50.000 Erscheinungen aus der Region von Vojvodina.
  • Novi Sad ist die größte Stadt der Region Vojvodina und mit etwa 290.000 Einwohner nach Belgrad die zweitgrößte Stadt Serbiens. Novi Sad ist Europäische Kulturhauptstadt 2021