Niederlande

Rijksmuseum.jpg

Sammlung virtueller europäischer und internationaler Kulturangebote
Das Rijksmuseum

Mauritshuis in Den Haag
Das Mauritshuis ist ein von 1633 bis 1644 in Den Haag, Niederlande, errichtetes Adelspalais und seit 1822 ein Museum, das die Königliche Gemäldegalerie beherbergt. Die Sammlung nord- und südniederländischer Meisterwerke aus dem 17. Jahrhundert ist weltweit einzigartig. Eines der berühmtesten dort ausgestellten Gemälde ist Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge von Jan Vermeer.

Rijksmuseum in Amsterdam
Das Rijksmuseum ist den Künsten, dem Handwerk und der Geschichte gewidmet. Es verwahrt eine große Sammlung der Malerei aus dem Goldenen Zeitalter der Niederlande und eine umfassende Sammlung asiatischer Kunstobjekte und Artefakte zur niederländischen Geschichte. Das Museum zeigt etwa 8000 Exponate und wurde zum Rijksmonument erklärt. Zu den bekanntesten Werken der Sammlung zählen „Die Nachtwache“ von Rembrandt oder Vermeers „Dienstmagd mit Milchkrug“. Wer sich virtuell hinter die geschichtsträchtigen Mauern begibt, kann nicht nur digital durch die imposante Eingangshalle schlendern, sondern auch den freien Blick auf die bekannten Werke genießen.

Royal Palace in Amsterdam
Der Paleis op de Dam (Koninklijk Paleis) ist der Königliche Palast, der sich in der Amsterdamer Innenstadt am Rande des Platzes de Dam befindet. Er wurde von 1648 bis 1665 – als sich Amsterdam im Goldenen Zeitalter auf dem Höhepunkt seiner Macht befand – nach Entwürfen des Architekten Jacob van Campen im niederländisch-klassizistischen Stil als Stadhuis errichtet. Die Bildhauerarbeiten stammen aus der Werkstatt von Artus Quellijn.

Van Gogh Museum Amsterdam
Das Van-Gogh-Museum ist ein Kunstmuseum am Museumplein im Amsterdamer Stadtteil Oud-Zuid. Es beherbergt die größte Sammlung mit Werken des niederländischen Malers Vincent van Gogh. Das Museum besitzt über 200 Gemälde Vincent van Goghs aus allen Schaffensperioden und 400 seiner Zeichnungen. Zu den ausgestellten Hauptwerken gehören Die Kartoffelesser, Das Schlafzimmer in Arles und eine Version der Sonnenblumen. Außerdem bewahrt das Museum den Großteil der Briefe Vincent van Goghs auf.

Anne-Frank-Haus in Amsterdam
Das Tagebuch des jüdischen Mädchens Anne Frank zählt zu den bedeutendsten Dokumenten des Holocausts. Sie schrieb es in ihrem Versteck in einem Hinterhaus in Amsterdam. Heute ist in den Räumen ein Museum. Einen guten Eindruck von der beklemmenden Atmosphäre vermittelt auch die virtuelle Variante des Museums. Neben einem klassischen Online-Rundgang bietet das Museum sogar eine Virtual-Reality-App für Oculus-Brillen. Zudem gibt es eine weitere 360-Grad-Ansicht der Wohnung, in der Anne Frank und ihre Familie lebten, bevor sie sich vor den Nazis verstecken mussten.