Enterprise Europe Network

Das Enterprise Europe Network ist ein Netzwerk der Europäischen Kommission mit Vertretungen in mehr als 60 Ländern. Es ist das größte europäische Netzwerk von Informations- und Beratungsstellen für kleine und mittelständische Unternehmen.

Logo-NET-DE.jpg

Logo Enterprise Europe Network
Europa in Hessen, Enterprise Europe Network

Sein Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen in ihrem grenzüberschreitenden Europageschäft professionell zu unterstützen. Es bietet auf lokaler Ebene praktische Unterstützung, Information und Beratung zu Internationalisierung, EU-Förderung, insbesondere zu Horizon 2020 sowie zu Innovationsmanagement.

Das Netzwerk in HESSEN

In Hessen bündeln fünf Partner ihre Beratungskompetenz für Unternehmen und Forschungseinrichtungen und stehen für alle Fragen rund um die Themen Innovation und Internationalisierung als Ansprechpartner zur Verfügung.

  • Hessen Trade & Invest (HTAI)
  • Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Neckar
  • IHK Frankfurt am Main
  • IHK Offenbach am Main - Stadt und Kreis
  • Wirtschafts- und Infrastrukturbank (WIBank) Hessen

Das Enterprise Europe Network unterstützt und verbindet Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei

  • der Erschließung von Auslandsmärkten,

  • der Suche nach Geschäfts- und Projektpartnern,

  • der Teilnahme an Kooperationsbörsen und Unternehmerreisen,

  • der Beteiligung an europäischen Förderprogrammen, insbesondere im Bereich Forschung und Innovation,

  • der Verbesserung Ihres Innovationsmanagements und

  • der Übermittlung Ihres Feedback an die Europäische Kommission zu Problemen im Binnenmarkt.

Ein Großteil dieses Angebotes kann, dank Förderung durch die Europäische Kommission und durch regionale Kofinanzierung, für Sie unentgeltlich angeboten werden.

Gegründet wurde das Enterprise Europe Network 2008 von der Europäischen Kommission. Seitdem haben sich dem Netzwerk über 600 wirtschaftsnahe Organisationen an – aus ganz Europa und darüber hinaus - angeschlossen.

Im Fokus steht die Internationalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus Industrie, Handel und Handwerk. Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Förderung der Zusammenarbeit und Clusterbildung zwischen Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen dar. Die Innovationsmanagement-Beratung ist seit 2014 ein neues Angebot des Netzwerks.