"Zusammenhalt, ein gemeinsamer europäischer Wert"

Am 1. Januar 2019 übernimmt Rumänien erstmalig für sechs Monate den Ratsvorsitz der Europäischen Union. Gemeinsam mit den darauffolgenden Präsidentschaften von Finnland und Kroatien beginnt Rumänien damit ein neues „Präsidentschafts-Trio“.

Logo-EN-FULL-CMYK.jpg

Rumänische Ratspräsidentschaft
Rumänische Ratspräsidentschaft 2019

 Es ist der erste Ratsvorsitz des 2007 der EU beigetretenen Landes, es folgt damit auf die Präsidentschaft Österreichs. In die Zeit der rumänischen Ratspräsidentschaft fallen wichtige Ereignisse wie der „Brexit“, die Verhandlungen über das künftige EU-Budget und die Europawahl im Mai 2019.

Prioritäten 

Folgende Schwerpunkte hat Rumänien für seine Ratspräsidentschaft gesetzt:

•          Ein Europa der Konvergenz: Wachstum, Kohäsion, Wettbewerbsfähigkeit und Konnektivität

•          Ein sichereres Europa

•          Europa als stärkerer globaler Akteur

•          Ein Europa der gemeinsamen Werte

Das Logo der rumänischen Ratspräsidentschaft stellt nach eigenen Angaben eine dynamische und zuversichtliche Europäische Union dar, die den gemeinsamen Werten ihrer Mitgliedsstaaten verpflichtet ist. Ästhetisch wird die Europäische Union als Wolf dargestellt – ein Tier, das in den Mythen der meisten europäischen Kulturen bekannt ist und auch in der rumänischen Mythologie eine besondere Rolle spielt. Der Wolf ist auch ein Hinweis darauf, dass sich die Europäische Union dem Schutz der Biodiversität verpflichtet hat.