„Gemeinsam. Widerstandsfähig. Europa.“

Am 1. Juli 2021 übernahm Slowenien für sechs Monate den Ratsvorsitz der Europäischen Union. Zusammen mit Deutschland, und Portugal bilden die drei Länder eine Triopräsidentschaft. Das soll für mehr Kontinuität in der europäischen Politik sorgen, indem die drei Triopartner eng zusammenarbeiten.

2020-06-23-grafik-triopraesidentschaft.png

EU-Ratspräsidentschaft

Slowenien übernahm am 1. Juli 2021 die EU-Ratspräsidentschaft und hat es unter dem Motto „Gemeinsam. Widerstandsfähig. Europa.“ gestellt. 

Die slowenische Ratspräsidentschaft setzt hierfür auf vier Prioritäten:

  1. Resilienz und Aufbau der EU. Strategische Autonomie der EU.
  2. Konferenz zur Zukunft Europas
  3. Eine Union, die die europäische Lebensweise, Rechtstaatlichkeit und gleiche Maßstäbe für alle fördert.
  4. Eine glaubwürdige und sichere EU. Eine Union, die auch die Sicherheit und Stabilität in der Nachbarschaft gewährleisten kann.

Diese vier Prioritäten sind Teil der Implementierungen der Strategischen Agenda 2019-2024, die zum Bestehen und zur Entwicklung der EU beitragen wird.

Der slowenische Vorsitz im Rat der EU wird sich bemühen, aktiv zur Stärkung der Resilienz der EU angesichts von Gesundheits-, Wirtschafts-, Energie-, Klima- und Cyberkrisen beizutragen. Zusammenarbeit, gegenseitige Unterstützung und solidarisches Handeln zum Wohle aller europäischen Bürgerinnen und Bürger sind für die Stärkung der Resilienz der EU unerlässlich.

Logo
Auf dem Band in den Farben der slowenischen Flagge zeichnet sich die Silhouette des slowenischen nationalen Symbols Triglav ab, was einen souveränen und selbstständigen Staat und ein stabiles Mitglied der Europäischen Union darstellt. Gleichzeitig symbolisiert das Band die Höhen und Tiefen, die ein Bestandteil der Entwicklung der Europäischen Union sind. Weil die Europäische Union die europäischen Grundwerte respektiert und an den Bemühungen aller zum Gemeinwohl festhält, sind die EU-Mitgliedsstaaten nach jedem Rückschlag noch enger verbunden und widerstandsfähiger. Über der Triglav-Silhouette befinden sich die sieben goldenen Sterne der Europaflagge, denn die Leitlinie des slowenischen Ratsvorsitzes sind die europäischen Werte. Die sieben Sterne sind kein Zufall. Deren Zahl symbolisiert die siebte Strophe in Prešerens Gedicht "Trinklied" (Zdravljica), die auch der Text der slowenischen Nationalhymne ist. Der Text der Nationalhymne ruft zu einem Dialog und zu einer offenen Gesellschaft auf und verteidigt die Idee der Integration und des friedlichen Zusammenlebens aller Völker.