Gemeinsam. Europa wieder stark machen.

Am 1. Juli 2020 übernahm Deutschland für sechs Monate den Ratsvorsitz der Europäischen Union. Nach Deutschland wird Portugal im ersten Halbjahr 2021, anschließend Slowenien im zweiten Halbjahr die Ratspräsidentschaft innehaben. Zusammen mit beiden Ländern bildet Deutschland zeitgleich eine neue Triopräsidentschaft. Das soll für mehr Kontinuität in der europäischen Politik sorgen, indem die drei Triopartner eng zusammenarbeiten.

eu2020de_Logo_DE_positiv_RGB.jpg

Ein Möbiusband steht im Mittelpunkt des Logos der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020. Diese geometrische Figur, benannt nach dem deutschen Mathematiker und Astronom August Ferdinand Möbius (1790 bis 1868), hat faszinierende Eigenschaften.
Logo zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020

Motto
„Gemeinsam. Europa wieder stark machen.“ lautet das Motto der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020.

Logo
Ein Möbiusband steht im Mittelpunkt des Logos der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020. Diese geometrische Figur, benannt nach dem deutschen Mathematiker und Astronom August Ferdinand Möbius (1790 bis 1868), hat faszinierende Eigenschaften. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht: Das Möbiusband hat nur eine einzige Seite. Und symbolisiert damit, dass Europa Einigkeit und Verbundenheit schafft – auch aus unterschiedlichen Interessen und in großer Vielfalt. Denn selbst wenn man auf dem Möbiusband von unterschiedlichen Seiten und in unterschiedliche Richtungen startet, wird man sich immer auf derselben Seite begegnen. Dies macht die Stärke Europas aus.

Nutzungsbedingungen des Logos
Die Entscheidung über den Einsatz des Logos zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 ist ausschließlich der Bundesregierung vorbehalten. Für die Nutzung des Logos ist die Zustimmung des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung einzuholen. 

Leitgedanken der deutschen Ratspräsidentschaft sind:
• die dauerhafte Überwindung der COVID-19-Pandemie und die wirtschaftliche Erholung
• ein stärkeres und innovativeres Europa
• ein gerechtes Europa
• ein nachhaltiges Europa
• ein Europa der Sicherheit und der gemeinsamen Werte
• ein starkes Europa in der Welt.

Downloads: 

"Gemeinsam gestärkt aus der Krise - Für eine wettbewerbsfähige, innovative und resiliente europäische Wirtschaft". Schwerpunkte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft.